Zeigt alle 4 Ergebnisse


Chesterfield Hülsen

Geht es um die bekanntesten und dabei auch langlebigsten Hülsen der Welt, spielt die Marke Chesterfield eine nicht unerhebliche Rolle. Erstmals im Jahre 1873 in den USA hergestellt, konnte die Marke über die Jahre und Jahrzehnte zu einer der beliebtesten Marken überhaupt avancieren. Ein wichtiger Meilenstein dabei war sicher der Zeitpunkt, als die American Tobacco Company die Marke im Jahre 1898 erwarb, und sie 1914 mit einem neuen Geschmack und einer moderneren Verpackung auf den Markt brachte. Fortan sollten auch einige Prominente sie unterstützen, und das vor allem in den 1950er Jahren. Seien es bekannte Namen wie Humphrey Bogart, James Dean, Glenn Miller, Ronald Reagan oder aber die James Bond-Romane von Ian Fleming – die Marke Chesterfield tauchte immer wieder auf, und wurde mit entsprechend positiven Assoziationen versehen.

Chesterfield Zigaretten

Was lange währt wird endlich gut

Interessanterweise ist die Marke der Chesterfield Hülsen hierzulande – und das trotz der enormen Popularität in den USA – nicht allzu bekannt respektive verbreitet. Über die Gründe kann man nur mutmaßen, doch höchstwahrscheinlich waren andere Marken einfach schneller und der Markt irgendwann erobert. Am Geschmack der Zigaretten, dem Hintergrund der Marke oder am Design kann es jedenfalls nicht liegen – denn hier setzt der Hersteller Phillip Morris (der die Marke 1998 übernahm) seit jeher auf eine Qualität der allerersten Güteklasse. Tatsächlich macht vor allem die Packung Hülsen, die in der heutigen Zeit natürlich weit weniger Design-Möglichkeiten bietet als damals; ordentlich was her – der Schriftzug und die Farbgestaltung stechen markant aus der Masse hervor.