Jean-Barth-Tabak-oben

Zeigt alle 2 Ergebnisse


Jean Barth Zigarettentabak

Aus dem ebenso bekannten wie renommierten Hause der British American Tobacco GmbH stammt die Tabak-Marke Jean Barth – ein Name, der in erster Linie für ein bestenfalls abenteuerlustiges Lebensgefühl steht. Schließlich spielt die Marke explizit auf ein gewisses, eng mit der früheren Seefahrt verbundenes Image an – worauf etwa das kleine kreisförmige Logo oberhalb des Marken-Namens hinweist, welches eine alte Segel-Fregatte zeigt. Vor allem aber ist es natürlich der Name selbst, der entsprechende Assoziationen hervorrufen kann – immerhin war Jean Bart (ohne das im Markennamen enthaltene „h“ geschrieben) ein waschechter Freibeuter in den Diensten des französischen Königs Ludwigs XIV, dem die Freiheit wichtiger war als alles andere. Eine kleine Portion eben jenes Freiheitsgefühl kann man nun auch als Raucher erhaschen, raucht man eine schnelle selbst gedrehte Zigarette der Marke Jean Barth – womit sich die Marke ein ähnliches Image verpasst hat wie etwa der BUCCANEER-Tabak aus dem Hause Mac Baren.

jean-barth-Drehtabak-logo
jean-barth-Drehtabak-logo

Aroma, Konsistenz und Ergiebigkeit des Jean Barth-Tabaks

Jean Barth ist eine vergleichsweise traditionelle Marke, die mit typisch-holländischen Shag-Mischungen punktet – und die sich eher an erfahrene Raucher mit einer Vorliebe für das Besondere richtet. Wie bei guten Shag-Mischungen üblich finden sich so auch gröbere Stückchen (sogenannte Rippchen) im Tabak, die gewollt sind und für ein zusätzliches Aroma sorgen. Der Tabak selbst ist dunkelbraun und schön faserig, wobei auch das Feuchtigkeitsverhältnis stimmt – sodass ein optimales Drehverhalten (ob per Hand oder mit der Maschine) garantiert ist. Die Ergiebigkeit des Tabaks bewegt sich im absoluten Normbereich. Zwar ist der Preis für einen Pouch leicht gehoben, doch dafür enthält er auch 35 Gramm - im Gegensatz zu sonst üblichen 30 Gramm. Im Durchschnitt kommt man unter Verwendung des Jean Barth-Tabaks auf einen sehr günstigen Preis von rund 5,5 Cent pro selbst gedrehter Zigarette.

Wie stark ist der Jean Barth Tabak ?

Die Marke Jean Barth offeriert lediglich zwei verschiedene Sorten, die sich dafür auch maßgeblich hinsichtlich des Geschmacks und ihrer Stärke unterscheiden. Die Halfzware-Variante im dunkelblauen Tabak-Pouch richtet sich dabei an Freunde eines mittelstarken Rauchgenusses - und die Zware-Variante im schwarzen Pouch an all jene, die stets das Maximum an Würze und Stärke aus ihrem Tabak-Produkt herausholen möchten. Generell kann man aber sagen, dass beide Varianten zu den stärkeren auf dem Markt erhältlichen gehören – sodass die Marke Jean Barth eher nichts für Anhänger eines möglichst leichten Rauchgenusses ist. Aber das muss sie ja auch gar nicht – schließlich gibt es entsprechende Alternativen, die sie natürlich auch bei uns im Shop finden.

Wie schmeckt der Jean Barth Tabak ?

Wer einmal eine gute Shag-Mischung geraucht hat, der weiß um die Besonderheiten jenes nach typisch holländischer Art aufbereiteten Tabaks. Im Gegensatz zu gängigen American Blend-Mischungen steht bei einer Marke wie Jean Barth klar der deutlich wahrnehmbare Würzfaktor im Vordergrund. Bei potentiellen Kunden sollte also eine entsprechende Vorliebe für intensive Rauchgenüsse vorhanden sein, die zusätzlich noch von einem charakteristisch-rauchigen Aroma begleitet werden.

Wo wird der Jean Barth Tabak hergestellt ?

Der für die Marke Jean Barth verantwortliche Tabak-Konzern BAT (kurz für British American Tobacco) hat seine Hauptverwaltung in Hamburg, und zwei Produktionsstätte in Bayreuth und Bremen. Hier sind etwa 1400 Arbeiter angestellt, die rund 40 Milliarden Zigaretten pro Jahr produzieren. Unter anderem werden in Bremen auch Zigarettenhülsen und ausgefallene Packungsformate hergestellt.

Hier sind die Kenndaten von dem Jean Barth Cabinet Tabak:

FORMAT WERTE
dünn 0,4g – Ø 5,2mm – Papier A Kondensat 9 mg
dünn 0,4g – Ø 5,2mm – Papier A Nikotin 0,6 mg
dünn 0,4g – Ø 5,2mm – Papier B Nikotin 0,6 mg
dick 0,75g – Ø 7,2mm – Papier A Kondensat 14 mg
dick 0,75g – Ø 7,2mm – Papier A Nikotin 1,0 mg

Dünn/Dick steht für den Radius | 0,*g steht für Gewicht vom Tabak | Papier Typ A sind Blättchen ohne Brandsalze |

Mit welchen anderen Tabaken ist Jean Barth am ehesten vergleichbar ?

Auf der Suche nach potentiellen Alternativen sollte man sich andere Tabak-Marken anschauen, die ebenfalls ähnliche Shag-Mischungen in ihrem Portfolio offerieren. Tatsächlich sind es derer gar nicht mal so wenige – sodass wir uns nicht direkt für einen passenden Kandidaten entscheiden können. Versuchen sollte man es allerdings durchaus mal bei PONTIAC, DREHSTOFF oder SCHWARZER KRAUSER.

Die Vorteile & Besonderheiten des Jean Barth-Tabaks in der Übersicht:

  • Klassisches Design, klassisch-würzige Tabak-Mischungen
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Sie haben noch Fragen ? Wir helfen gerne !

Überzeugen auch Sie sich von der Qualität des Tabaks der Marke Jean Barth. Gerne können Sie uns auch einen Kommentar hinterlassen und berichten, wie Ihnen der Tabak gefallen hat. Sollten dennoch Fragen offen sein, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere Kontaktdaten finden Sie wie immer im Impressum.