GLO oder IQOS?

Links Glo – Rechts IQOS

Inhaltsverzeichnis:

Die Basis:

Sowohl IQOS als auch GLO arbeiten beide nach demselben Prinzip: beide Geräte erhitzen den Tabak lediglich, anstatt ihn wie sonst üblich zu verbrennen. Die Vorteile dieses Grundprinzips liegen auf der Hand – doch heute soll es eher um einen direkten Vergleich zwischen den beiden Systemen gehen. Oder vielleicht auch einen expliziten Schlagabtausch – schließlich konkurrieren die beiden Systeme schon seit längerem, sodass auch wir vom Tabakstore einmal einen genaueren Blick auf die jeweiligen Vor- und Nachteile der Systeme werfen und diese unseren Kunden vorstellen möchten. Immerhin, eine Sache haben beide Systeme bzw. Geräte schon einmal gemeinsam: es handelt sich um recht handliche Geräte, die sehr leicht zu bedienen und bei Bedarf auch problemlos zu reinigen sind. Doch welches der beiden Geräte hat in Bezug auf die weiteren Details die Nase vorn, oder anders gefragt: welches Gerät ist der wahre König des „Heat not Burn“-Prinzips ?

Aussehen und Größe:

Natürlich spielen auch das Aussehen, die Größe und die Haptik eine Rolle bei unserer Gegenüberstellung zwischen den IQOS und GLO-Systemen. Sehen wir uns die beiden Kandidaten also einmal näher an.

Ein Blick auf das IQOS-Gerät verrät in erster Linie eines: dass sich die verantwortlichen Designer viel Mühe gegeben haben, um das Gerät möglichst genau an die klassische Form und Größe einer Zigarette erinnern zu lassen. Natürlich, es ist noch immer etwas größer und schwerer (anders wäre es auch kaum möglich); doch die Marschrichtung erscheint klar. Dies kann als zusätzlicher Vorteil für all jene betrachtet werden, die kürzlich mit dem Rauchen aufgehört haben – da die Benutzung des IQOS-Gerät so eine gewissermaßen vertraute Erfahrung widerspiegelt. Jedoch bringt die vergleichsweise geringe Größe des Gerätes auch einen möglicherweise bedeutenden Nachteil mit sich: die Akkukapazität ist hier eher als niedrig einzustufen.

Die GLO ähnelt dagegen kaum einer klassischen Zigarette. Stattdessen wird eine sogenannte „MOD-BOX” bereitgestellt, die in ihrer Form eher an eine Zigarettenschachtel erinnert. Es gibt keine Möglichkeit, ein GLO-Device so zu halten wie eine Zigarette was bei einigen das Gefühl aufkommen lassen könnte, etwas zu vermissen. Andererseits ist das Gerät noch immer klein und leicht genug, um von jedem bequem benutzt und verstaut zu werden. Immerhin bietet dieses System einen mitunter immensen Vorteil: der Akku hat eine vergleichsweise hohe Kapazität.

Unserer Meinung nach herrscht hier ein Unentschieden – die IQOS punktet mit ihrem an eine Zigarette angelehnten Design, die GLO mit ihren allgemein größeren Möglichkeiten.

GLO oder IQOS ? – Leistung des Akkus:

Natürlich ist auch die Leistung des Akkus in unserer Gegenüberstellung „Glo oder IQOS“ sehr wichtig.

Das IQOS-System verfügt im allgemeinen über einen kleineren Akku. Nach jeder Nutzung muss das Gerät wieder in den Charger gelegt werden, damit es zwischen den einzelnen Heets aufgeladen werden kann. In der Regel ist das kein großes Problem, denn der Charger kann problemlos eine Leistung für etwa eine Packung Heets bereitstellen. Wenn man jedoch – und zum Beispiel – eine gute Zeit in der Kneipe haben und dabei drei oder vier Heets schnell hintereinander rauchen möchte, so wird man wohl oder übel auf ein Problem stoßen.

Mit der GLO entscheidet man sich dagegen klar für eine große Batteriekapazität. Hier können drei Neosticks problemlos direkt hintereinander konsumiert werden, und selbst danach wird nur eine kurze Cooldown-Phase benötigt. Mit der allgemeinen Akkulaufzeit der GLO sollte man eher nicht auf Probleme stoßen.

Der Sieger für die Leistung des Akkus ist damit relativ klar das GLO-System.

Dampfqualität:

Einer der vielleicht wichtigsten Punkte in der Gegenüberstellung „GLO oder IQOS“ ist selbstverständlich die allgemeine Dampfqualität.

„Heat not Burn“-Geräte sind im allgemeinen so konzipiert, dass sie einen zufriedenstellenden Dampf liefern – der nach dem Rauch einer Zigarette schmeckt und genügend Nikotin liefert, um das jeweilige persönliche Verlangen stillen zu können.

Unsere Erfahrung: bei der IQOS kann es vorkommen, dass ein Heet mal nicht direkt in den Holder passt; und man entsprechend herumprobieren muss. Manchmal ist auch relativ schwer, problemlos am Heet Stick zu ziehen. Mit dem Dampf speziell der Amber Heets waren wir dagegen sehr zufrieden.

Die Dampfqualität der GLO hat uns ebenfalls sehr gefallen. Es scheint sogar fast so, als ob die leistungsstarke Batterie generell für etwas mehr Dampf sorgt als bei IQOS. Die Dichte des Dampfes fühlt sich jedenfalls sehr gut an.

Bei der Dampf-Qualität gewinnt unserer Meinung nach knapp die GLO – was natürlich eine ziemlich subjektive Sache ist.

Ein Hinweis: in unseren stationären Geschäften können Sie die GLO und auch die IQOS gerne unverbindlich testen. Unsere stationären Geschäfte befinden sich alle in Hannover. Sie können uns diesbezüglich gerne telefonisch erreichen, unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Sortenvielfalt:

Auch die Sortenvielfalt spielt bei unserem Test „IQOS oder GLO?“ eine große Rolle.

Die IQOS hat insgesamt 6 verschiedene Sorten auf dem deutschen Markt:

  • Terra – Vollmundiger, gerösteter Tabakgenuss.
  • Bronze – Tabakgeschmack mit einer Note von Mokka und Früchten.
  • Sienna – Tabakgeschmack mit angenehmer Holz-Note und leichten Teearomen.
  • Teak – Ausgewogene, geröstete Tabakmischung mit feinen Nussaromen.
  • Amber – Ausgewogener Tabakgenuss mit feiner Holznote und leichten Nussaromen.
  • Yellow – Ausgewogener Tabakgeschmack mit einer leichten Kräuternote.

Die GLO hat 4 verschiedene Sorten:

  • Neo Tobacco Dark – Echter, intensiver Tabakgeschmack.
  • Beo Tobacco Bright – Cremiger und milder Tabakgeschmack.
  • Neo Yellow Switch: Im Filter ist eine “Klick-Kapsel” enthalten. Diese kann im Filter mit leichtem Druck zerplatzt werden. Dadurch entsteht ein Honig-Süßer-Zitrusgeschmack. Ohne die Kapsel: Tabakgeschmack mit leichter Teenote.
  • Neo Red Switch: Im Filter ist eine “Klick-Kapsel” enthalten. Diese kann im Filter mit leichtem Druck zerplatzt werden. Dadurch entsteht ein süßer und fruchtiger Apfelgeschmack. Ohne die Kapsel: Tabakgeschmack mit leichter Holznote.

Aufgrund der Klick Kapseln (die es sonst nicht mehr in Deutschland gibt) und der großen Auswahl an Heets geben wir in dieser Kategorie ein Unentschieden.

Preis-Leistung:

Nicht zuletzt das Preis-Leistungsverhältnis ist in unserem Bericht „IQOS oder GLO?“ sehr wichtig.

Die IQOS kostet als Neukunde in Verbindung einer Registrierung (die mit dem Schufa-System vor Missbrauch geschützt wird), meistens 15€ weniger.

Ansonsten kostet eine IQOS zwischen 69-109€, was ein stückweit vom Modell abhängt.

Die GLO dagegen kostet zur Einführung 29€.

Die Heets kosten mit 20 Stück Inhalt 6€.

Die Neo Sticks kosten mit 20 Stück Inhalt 5€.

Dieser Punkt geht daher recht klar an die GLO.

Achja, bevor wie es vergessen: Sie können Ihr IQOS-Gerät hier registrieren, sodass Sie bis zu 100 Heets gratis erhalten können. Nutzen Sie die kostenlose Gelegenheit, bevor die Aktion abläuft !

IQOS-Online-Registrieren-gratis

GLO oder IQOS ? Fazit:

Sowohl von der Kompaktheit als auch vom Design sowie der Sortenvielfalt her finden wir die IQOS tendenziell etwas ansprechender – sodass dieses System unser Gewinner ist. Das Ergebnis ist jedoch recht knapp – und am Ende entscheidet ohnehin nur der Konsument über den Sieg oder die Niederlage eines Systems.

Wir haben die Kommentare-Sektion für diesen Beitrag freigeschaltet, um Ihre Meinung über IQOS oder GLO zu hören. Berichten Sie deshalb gerne von Ihren ganz persönlichen Erfahrungen, um diesen Beitrag abzurunden.

Außerdem haben wir ein kleines GLO Starterset für Sie vorbereitet. Dort erhalten Sie alle verfügbaren Neo-Sticks-Sorten sowie ein Glo-Gerät für unschlagbare 49,00€.

Bevor es los geht: jetzt gratis JPS Zigaretten sichern ! Einfach auf das Bild klicken, kostenfrei registrieren und eine Schachtel gratis JPS nachhause schicken lassen.

Gratis-JPS-Zigaretten-Anfordern
Gratis-JPS-Zigaretten-Anfordern

68 Idee über “Glo oder IQOS?

  1. Benni sagt:

    Habe mir heute die Glo gekauft und muss sagen das war rausgeschmissenes Geld (zum Glück ist diese recht günstig)
    Erstmal ist es so, dass vom ersten Zug an die Temperatur recht hoch ist, die man inhaliert, das fühlt sich seltsam an und ich habe kaum einen Zug geschafft, ohne ein unangenehmes Gefühl im Hals zu bekommen und Husten zu müssen. Weiter riechen die Sticks wie Sch***e und schmecken tun sie auch nicht. Ich werde wohl weiter bei der guten alten Zigarette bleiben.

    • Artur Koch sagt:

      Leidenschaftlicher Raucher, habe mir vor kurzem die IQOS zugelegt was ich dannach jedoch bitter bereut habe.
      Es kommt kaum Rauch und man hat das Gefühl an einem Strohhalm zu saugen. Die Heets lassen sich sehr schlecht reinschieben und bei einem Freund ist auch der Glühstab abgebrochen. Bei der Glo hingegen kommt ordentlicher Dampf, geschmacklich wirklich top wie bei einer herkömmlichen Zigarette. Es gibt mittlerweile 7 Sorten und da findet jeder was gutes. Also mein Appell an alle: Probiert es mit der Glo, dagegen ist die IQOS zu den hohen Preisen einfach nur Müll.

  2. Felix sagt:

    Bin nach 20 Jahren von Tabak (drehen ohne Filter) auf IQOS umgestiegen. Allerdings gefallen mir die Heets nicht, da sie sehr stark in ihrer Qualität schwanken. Ausserdem bruzelt der Maisstärkefilter an. Auch wenn PMI behauptet man nehme keinen Plastik zu sich, ich behaupte doch nimmt man..grade die letzten zwei Züge erheblich sogar. Wenn man den Heet-stick nachdem einführen abbricht und stattdessen einen Aktivkohlefilter aufschiebt geht es wunderbar, was allerdings die Kosten dann explodieren lässt und keine Alternative mehr darstellt.
    Den GLO oder die GLO hab ich mir nun bestellt. Ich bin gespannt wie diese so ist.

    Iqos ist auf Grund das der Maisstärkefilter mit kokelt nicht zu empfehlen. Fazit Iqos mangelhaft (durchgefallen).

    • Pascal sagt:

      das war die Dümmste Aussage die ich je gelesen habe !
      Es ist Mais Stärke aber am Ende ist es ja doch Plastik !!!
      Ganz ehrlich jeder hier hat sich über Jahrzehnte Zigaretten geraucht und Mann weiß das es tödlich ist und eine Menge Inhaltsstoffe hat die gefährlich sind und bei einer alternative die nicht behauptet das sie gesund ist Fangen alle an Ansprüche zu stellen also das ganze Thema ist meiner Meinung nach lächerlich warum holt man sich eine Alternative wenn man eh nur meckern will ?
      Und es geht jetzt nicht nur um einen mais Stärke filter allgemein wie schon beschreiben . Erinnert euch mal zurück an die normale Zigarette wir wissen alle das es schädlich host und ob GLO oder IqOS keiner behauptet das Rauchen jetzt gesünder ist durch das Produkt!

  3. Alex sagt:

    Habe mir das Glo nach meinem IQOS gekauft und muss sagen, dass ich mit dem Glo sehr zufrieden bin. Es ist deutlich stärker als IQOS und was natürlich auch wichtig ist, das Preis – Leistung – Verhältnis stimmt. Mit 35,00€ (Glo Sarterkit und 1 Pck. NEOS) ist es auch etwas für für den schmalen Taler. Für mein IQOS 2 habe ich damals 79,00€ bezahlt.
    Gut, ich muss aber sagen, vom Design her, ist das IQOS natürlich edel. Es ist wirklich ein Hingucker, welches man zum Geschäftsessen oder Abends in der Bar gerne präsentiert, wo das Glo hingegen eher aussieht, wie ein schwarzer „Klumpen“.
    Vom Geschmack her, finde ich zumindest, nehmen sich die Heets und Neos nicht viel voneinander und mit 5€ für 20 Neos ist der Preis wirklich okay, wo man bei den Heets 20 Stck. 6€ berappen darf, aber hey…wer PM rauchen oder heaten will , soll auch PM bezahlen (war schon früher leidenschaftlicher Marlboro raucher und habe das auch gerne bezahlt).

    Also zusammenfassend finde ich beide gut und als Einsteiger würde ich auf jeden Fall das Glo empfehlen.

  4. Matthias sagt:

    Kurz zu mir: Habe 25 Jahre geraucht. Seit ca. 2 Jahren Selbstwickler-Verdampfer und seit einem Jahr Iqos. Hatte bei der Iqos auch schon Probleme mit zu fest / bzw. zu locker gestopften Heets. Dieses Problem habe ich nicht mehr als ich mir vor kurzem ein paar Stangen Heets in der Tscheche geholt habe. Mir kommt es wirklich vor als ob die Qualität viel besser ist. Es entwickelt sich toller Geschmack und für einen Tabakerhitzer ausreichend viel Dampf. Am Wochenende habe ich mir nun aus Neugierde die Glo zugelegt. Leider auch gleich 2 Bekannte überzeugt mitzukommen (Iqos wollten sie nicht, da Gerät zu teuer). Nach dem Kauf kam bei uns allen 3 die totale Ernüchterung. Sorry. Aber sowas schlechtes wie Glo habe ich nich nicht gedampft. Ganz, ganz lauer Geschmack. Dampf quasi überhaupt nicht vorhanden. Und das trotz „Boost“-Modus ? Sorry. Weiss nicht was ich / wir falsch machen. Wie kann es sein das hier Leute schreiben, es gebe ausreichend Dampf und guten Geschmack ? Ok, das ist ja subjektiv. Aber unsere Glo´s heizen zwar, aber funktionieren tut da nix. Also ich bleibe auf jeden Fall bei der Iqos. Schade um die 29 Euro (+ 20 Euro für 4 Schachteln NeoSticks). Jetzt kommen noch die Gratis-Sticks nach Registrierung und dann kommt die Glo ab zu Ebay. Da ich bei Tabakhändler vor Ort gekauft habe, leider keine Rückgabe 🙂 Also von mir bekommt die Iqos 9 von 10 Sternen und die Glo mit Mühe und Not 1 von 10.

  5. Matthias sagt:

    Nochmal ein Nachtrag zu meinem gestrigen Kommentar: Habe Nachmittags mit der BAT-Hotline gesprochen. Mitarbeiter meinte, das er fast ausschliesslich positive Rückmeldungen von Konsumenten hätte :-)) Klar. Was soll er auch sagen. Auch interessant… Durch die Heizwedel wird ja bei der Iqos der Dampf sozusagen von innen heraus produziert. Darauf hat PM ein Patent. Daher musste BAT bei der Glo anders agieren um Dampf erzeugen. Ausserdem sagte mir der Mitarbeiter, das ich es vielleicht als „schwächer“ empfinde, da Glo mit ca. 270 ° erhitzt wird. Die Iqos ca. um 100 ° mehr. Das kann einen extremen Unterschied im Dampf- und Geschmacksverhalten machen. Ich bleibe bei meiner subjektiven Meinung. Bei der Iqos merkt man viele Jahre Erfahrung und Forschung. Mit der Glo wurde versucht ein günstigeres Konkurrenzmodell auf den Markt zu bringen und auf der Tabakerhitzer-Erfolgswelle mitzuschwimmen. Leider kommt dies nicht annährend an die Iqos ran und der Schuss ging gehörig nach hinten los. Leider. Werde bei Iqos bleiben … !

  6. Ernesto sagt:

    Ich gebe Matthias völlig recht! Glo: zu heißer Dampf, die Neos sind einfaltslos und nach dem dampfen extrem heiß. Da ist Iqos schon eine angenehmere Hausnummer.

  7. Cetin Tas sagt:

    Vor 3 Monaten iqos gekauft und der Hitzer wurde 2 mal abgebrochen. Ich rauche 2 Schachtel Heetz Terra am Tag und sie sagten heute, dass Garantie ist vorbei und muss neue Gerät kaufen. Deswegen überlege ich gerade Glo zu kaufen.

    • miky sagt:

      Ist mir auch schon mal passiert das der Heizstab abgebrochen im Heet stickte.
      Bei mir wurde zu dem Zeitpunkt aber ohne Probleme im Store getauscht.
      Da es aber trotzdem Dumm ist wenn einem sowas morgens auf der Arbeit passiert und man kein Ersatzgerät hat und bis zum Austausch nichts konsumieren kann, hab ich auch direkt mal den Fachmann Vor Ort gefragt wie man sowas Vermeiden kann.

      “ Man hat mir Erklärt den Tabakbereich am Heet zuvor leicht (nur leicht) in den Fingen zu rollen um in etwas zu lockern, und dann das Gerät einzuschalten aber 5-10 sec. zu warten bevor ich den Heet einschiebe. “
      Dies war vor ca. 6 Monaten und ich hatte seit dem ich dies so mache keine Ausfälle mehr.

  8. Benedikt Schedel sagt:

    Glo habe ich Heute bestellt und ich hin gespannt. Aber bei dem aktuellen Angebot von Gerät + 4 Packungen Neos für 29,- kann man es mal probieren.
    Zur Iqos kann ich nur sagen, dass die Heets gerne Probleme machen beim Einführen (ja.. Haha) und auch beim wieder entfernen.
    Das Reinigen der Iqos finde ich auch furchtbar und bei der Glo scheint es besser gelöst.
    Sobald ich sie habe wird getestet und dann gerne berichtet.

  9. Tara Today sagt:

    Rauche nun seit 0,5 Jahren nur noch die iqos und bin sehr zufrieden damit. Habe mir jetzt aus Neugierde mal die GLO gekauft und bin schwer enttäuscht! Es gibt überhaupt keinen Rauch! Habe ich vielleicht ein „Montagsgerät“ erwischt? Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie andere davon so begeistert sein können! Und zurück geben kann ich es auch nicht, weil es ein „Hygieneartikel“ ist! Also ich meine: Finger weg von der GLO! Iqos ist um Längen besser!!!

    • Burkhard Go sagt:

      rauche seit 2 Jahren Iqos ist ok und das mal ein Heizstab abbricht ist wohl schon jedem passiert 2 mal bekommt man es je ersezt aber mehr halt nicht also ist dann ein neues Gerät fällig aber der Service ist top in der Regel ist es in 2 -3 Tagen da und ich habe noch das 2.4 als ersatz für diesen fall. Mal schauen probieren werde ich das Glo schon lasse mich überraschen

  10. Max Heaven sagt:

    Hallo,
    nach fast 30 jahren Rauchen wollte ich eine alternative. Dampfen kommt für mich nicht in frage, soll schon echter Tabak sein.
    Darauf habe ich habe mal eine Iqos von einem Bekannten probiert, um das Heaten auszutesten.
    Ziehen muss man echt stark, sonst kommt nix. probiert habe ich amber, schmeckte ok.
    Leider fast kein Dampf, schade. Preislich war mir die Iqos zu teuer, auf Ebay wollte ich keinen China-Böller kaufen.

    Dann habe ich im Tabakstore den Glo entdeckt. Preislich natürlich sehr charmant, daher gekauft und gleich 1 Päcken Sticks (hellbraun).
    Handhabung gut, Akkulaufzeit sehr gut, finde super gerät.
    Die ersten beiden Sticks waren echt arg, kratzen im Hals und geschmeckt / gerochen wie Rindenmulch. 🙂
    Aber dann gings bergauf, mittlerweile habe ich auch die anderen Sticks ausprobiert.
    Schmecken immer etwas anders, mal stärker, mal nach Klostein(Yellow). Apfel schmeckt am besten, ist aber nix auf dauer, eher so zwischendurch.
    Aber ich finde das gesamtpaket und Konzept des Glo echt gelungen. Boost mache ich nie, ich lass mir echt Zeit zum genießen.
    Die Menge an Dampf finde ich im gegensatz zur Iqos gut, da kommt auch richtig was raus.
    Ziehen muss man eher sanft, nicht so stark wie bei der Iqos.
    Und das beste: Seitdem KEINE einzige Zigarette mehr geraucht. meine Frau raucht noch, mittlerweile enpfinde ich den Geruch nicht so gut.
    Man merkt nach ein paar Tagen /wochen schon, das man nun „anders“ Tabak konsumiert. Es macht sich bemerkbar im Hals, in der Lunge und
    man riecht nicht nach Zigarette.

    Für mich war es eine gute Entscheidung, den Glo zu kaufen. Hab leider das Angebot mit den 4 Päckchen verpasst, werde es aber dennoch weiterempfehlen.

    • Burkhard Go sagt:

      so ging es mir auch kein gestank mehr in der Wohnung und im Auto nur Vorteile . Preislich schon teuer für 1 cm Tabak ist eigentlich abzocke noch dazu weil es als Pfeifentabak versteuert ist und diesen Preisvorteil hätte man auch weitergeben können aber es geht wie bei allem um Profit und den machen Siereichlich das Glo werde ich auch mal probieren schon um einen Vergleich zu haben

      • Matthias sagt:

        Hi Sabine. Wie Alansarik geschrieben hat: Ca. 20 Neo Sticks. Nutzt man aber den „Boost-Modus“, viel viel weniger. Vielleicht nur ca. 10-12 Sticks? Auch dampft die Glo pro Session ca. 3-4 Minuten. Also ziemlich schnell vorbei. Iqos geht ca. 6 Minuten. Das ist ein Unterschied. Vielleicht noch als kleinen Tipp für diejenigen hier die es noch nicht wissen: In den Iqos Stores (in Städten) kann man die Iqos gratis ausprobieren. Auch durch die verschiedenen Sorten….

  11. Oliver sagt:

    Hallo.
    Ich bin 55 und habe Ende 2017 versucht mich mit E-Zigaretten/ Verdampfern von der normalen Zigarette zu lösen. Das ist mir nicht gelungen; mit dem Tabakerhitzer allerdings schon.

    Im Mai 2018 habe ich im IQOS-Store in Hamburg das IQOS-Produkt kennengelernt und war zunächst nicht gewillt schon wieder Geld in etwas „elektrisches“ zu stecken, obwohl ich beim Test im Gegensatz zu den E-Zigaretten doch eher das Gefühl hatte, dass die Nutzung der IQOS mein Rauchverlangen befriedigte. Zwei Monate später habe ich mir dann mit einer Promotion-Aktion das IQOS 2.4plus zugelegt und, ich konnte es selbst kaum glauben; von jetzt auf gleich von der normalen Zigarette komplett weg. Ein bis zwei Wochen später war mein (leichter) Raucherhusten weg.

    Mittlerweile nutze ich die IQOS Duo und habe mir jetzt auch die GLO zugelegt um zu vergleichen.

    Im Großen und Ganzen kann ich den obigen Vergleich bestätigen. Da ich es leider nicht schaffe, oder vermutlich auch nicht gewillt bin, das Rauchen komplett aufzugeben, empfinde ich den größten Vorteil, dass man nicht mehr „stinkt“ und ich das jetzt selbst wahrnehme, wie ein Raucher riecht und ich mir oft sage „was hast du deinen nichtrauchenden Mitmenschen geruchsmäßig angetan“.

    Nach der mittlerweile zweijährigen Nutzung von IQOS und dem jetzigen Test der GLO steht für mich fest, dass ich beide nutzen werde, denn es gibt nach meinem Empfinden einen bedeutenden Unterschied und das ist die Nutzungsdauer für einen HEET bzw. NEO Stick.

    IQOS: 6 Minuten oder 14 Züge, je nachdem was zuerst eintrifft. Also in etwa wie eine normale Zigarette. Bei der GLO sind es im normalen Modus „nur“ vier Minuten, wird aber ausgeglichen, da konstant Aerosol (Dampf/ Rauch) da ist. Das heißt bei der „GLO“: Rauchen und nicht viel quatschen, sonst wird mein Rauchverlangen nicht befriedigt. Bei der IQOS muss man zwischen den Zügen auch warten, damit sich wieder genug Aerosol entwickelt.

    Fazit bei mir zurzeit: „Genussrauchen“ mit IQOS, mal schnell das Verlangen befriedigen mit GLO.

    Das Reinigen ist bei der IQOS in jedem Fall aufwendiger als bei der GLO (bei letzterer aber noch keine Langzeiterfahrung) und ich mache das regelmäßig. Mir ist bisher noch nie der Heizstab gebrochen und wir haben mittlerweile 5 IQOS-Geräte im Haushalt. Einmal Probleme mit der Ladefunktion des Duo-Holders, es gab aber anstandslos Ersatz. Auch von dem GLO habe ich mir bereits ein zweites Gerät zugelegt.

  12. RKausK sagt:

    Meiner Meinung nach tun sich beide Produkte nichts. Geschmacklich bin ich eher bei Glo, da der bessere Tabakgeschmack. Design natürlich eher IQOS. Meine Liste warum ich dennoch die GLO empfehle: 1. Der Preis (Gerät und Heets)/2. Anfälligkeit: Habe die ganze Produktpalette an IQOS (2.4; 2.4 plus; 3 duo)und nicht eines dieser Gerät hat länger als ein 1/2 Jahr ohne Schaden überlebt. Mal abgebrochene Heizplatte, mal Ladeprobleme und jetzt gleich bei zwei Geräten ist die Arretierung abgebrochen und das bei durchaus pfleglicher Behandlung. Habe dadurch schon mehrmals IQOS Care in Anspruch nehmen müssen. /3. Service: Leider ist meine IQOS Care mittlerweile abgelaufen und nach Telefonat mit der Hotline wollte/konnte man mir auch nicht weiterhelfen und wies auf einen Handhabungsfehler – beim Deckel schließen? – meinerseits hin, jetzt steh ich da mit zwei unbrauchbaren Chargern. 4. HEETS: vielleicht bin ich nur zu Ungeschick, aber bei mir brechen beim Einsetzen der Heets diese öfter mal ab, meine Vermutung – zu fest gestopft. Was auch des öfteren auftritt ist, dass man so gut wie keine Dampfentwicklung hat, man zieht wie verrückt aber es tut sich nichts.

  13. Christian.B sagt:

    Guten Morgen erst mal.
    Also zu mir ich habe von 2010 bis 2020 gedampft und zwischen durch immer wieder mal normale geraucht zum Schluss nur noch geraucht. Dann habe ich die GLO ausprobiert das Zeug ist echt unterirdisch vom Geschmack her und sehr wenig Dampf und es wurde sehr heiß das Gerät. Dann hat eine gute Freundin mich mal von seiner Iqos 3 Duo probieren gelassen und was soll ich sagen. Habe jetzt selber eine Iqos Duo 3 Limitierte Edition und Heete Terra. Was mir super gefällt bin jetzt genau 14 Tage nur mit der Iqos dran und möchte auch nix mehr anderes. Ich finde die Iqos klasse

  14. hugo sagt:

    Habe mir IQOS gekauft, liegt jetzt nur noch herum. Zu kurzer und zu schwacher Rauchgenuss. Zu teuer. Bin wieder beim Dampfen angelangt.
    Finde das Ding ist Schrott. hätten mehr Geld ins Produkt als in die Werbung stecken sollen. Die Qualität der Heets ist von funktionieren gar nicht bis fast brauchbar. Als Zigaretten- Ersatz brauchst mindestens zwei Packungen Heets pro Tag, also das doppelte (wenn keine Nieten dabei sind, was kaum vorkommt.)

  15. Andi sagt:

    Ich habe auch beide Geräte und finde die iQOS deutlich besser. Vorallem ist der Zugwiderstand ähnlich einer Zugarette. Rauchentwicklung finde ich bei beiden ok, wobei die iQOS auch mal schwankt.
    Was mich aber an der iQos stört. Die Heets stinken beim anmachen nach Furz! Ohne Quatsch. Nicht jeder aber sehr oft. Auch viele meine befreundeten iQos Raucher haben das Problem. Sehr unangenehm wenn man in einer Gruppe steht. Hat das noch jemand? Gibt’s eine Lösung?

  16. Katie sagt:

    Ich hab die IQos ausprobiert und bin überhaupt nicht zufrieden. Hatte Mühe die Heets rein zu schieben , mir sind etlichen auch ab gebrochen . Hab’s zurück geschickt .

  17. Fedi sagt:

    Rauche seit nun 3 Wochen nur noch die Glo.
    Ich wollte eine Alternative, da es mich immer sehr gestört hat das die Leute in meinem Umfeld meinten das ich wie ein Aschenbecher riechen würde da mir aber das Rauchen in meinem Alltag fehlen würde bin ich auf die Glo mit ihren neo sticks umgestiegen.
    Anfangs war es etwas komisch der Geschmack kam nicht richtig raus (musste wohl 1-3 Tage „eingeraucht“ werden), der Umstieg war für mich eher leicht, da ich das Ziel verfolgte nicht mehr zu stinken .
    Seitdem nur noch positive Erfahrungen mit der Glo gehabt und die Leute in meinem Umfeld beschweren sich auch nicht mehr.
    Nun ja was soll ich sagen Leute habe mir noch ne 2te als Ersatz bestellt. Seitdem rauche ich auch nicht mehr so viel, vorher habe ich selbstgestopft was dazu verleitet hatte mehr zu rauchen( waren um die 15-18 Zigaretten am Tag, mit den neo vl. Nur noch 10-12 wenn’s ein langer Tag wird zbs. Wochenends). Habe in der ersten Woche vom Umstieg mal eine „normale“ Zigarette geraucht um zu schauen was ich da eigentlich die ganze Zeit geraucht hatte und musste fast spucken das war ja echt widerlich ehrlich . Wenn man auch erfolgreich auf Glo umgestiegen ist nimmt man Gerüche und Geschmack egal von was anders wahr, man hat nicht mehr diesen Belag auf der Zunge von einer normalen Zigarette, keine ekelhafte Asche mehr überall und das wichtigste man stinkt nicht mehr nach Aschenbecher. I Love Glo

  18. Sabi sagt:

    Ich habe mir vor ein paar Wochen ein aktuelles IQOS Modell für einen Probemonat schicken lassen.

    Ich muss ganz ehrlich sagen das der Geschmack der Heets für mein empfinden absolut schrecklich war.

    Die einzige Sorte die einigermaßen rauchbar war, war die grünen mit Klick von den CZ aber auch nur wenn der Mentholklick aktiviert war.

    Einihe haben bemängelt, dass bei dem GLO die Tabaksticks sehr heiß sind, das mag sein, bei den IQOS war das allerdings auch immer ziemlich heiß beim rausziehen der Heets.

    Was natürlich mega toll ist, man hat keinen Rauchgeruch an den Fingern, keine Asche und braucht kein Feuer.

    Aber bei dem Preis bleib ich lieber bei normalen Zigaretten, da die mir im Vergleich zu den Heets schmecken.

    Vielleicht probier ich dennoch mal so ein GLO Gerät aus aber da es sich dort ebenfalls um Pfeifentabak handelt, wird es geschmacklich wohl auch nicht meins sein.

  19. Liane Wenzel sagt:

    Habe die Heets ein Monat geraucht und starke Probleme mit meiner Lunge bekommen und jetzt auf Dampf umgestellt. Aber das erfüllt mich nicht wirklich. Ob die Glo da besser ist?

  20. Kawa sagt:

    Habe jetzt die Neo dark und Glone ist echt super. Vorher iqos der Unterschied ist grandios. Glo einfach perfekt. Die Neons echt super keine Qualitätsschwankungen wie bei den Heets von iqos bei der man pro Schachtel immer ein bis drei unbrauchbar e hatte.

  21. r. p. sagt:

    habe für frau iqos und für mich die glo gekauft. jede hat seine vor und nachteile. werde mir jedoch die iqos zulegen, da der rauch bei der glo sehr heiss ist, wenn man ihn einatmet, wodurch ich nach jedem zug nur an husten bin. im test mit der iqos, nicht. grosser vorteil der nicht erwähnt wurde, den glo stick kann man 2x rauchen. solte jeder mal ausprobieren.

  22. Steve sagt:

    Finde die IQOS deutlich besser als die glo.
    Möglicherweise habe ich mich zu sehr an den Geschmack der Heets gewöhnt, aber ausschließlich alle Neo Sticks schmecken sooo stark nach Papier. Jedenfalls im Vergleich.
    Wer den Vergleich nicht hat, wird mit Sicherheit mit der glo zufrieden sein.

    Ich kann der glo wirklich nichts abgewinnen.

  23. Andreas Klein sagt:

    Warum wird das IQOS 2.4 und nicht das IQOS 3.0 Dou verglichen oder überhaupt erwähnt das IQOS verschiedene Typen hat ???? Für hört sich das an ob der Test von BAT Supportet wird !

    • Alansarik sagt:

      Tatsächlich ist es so, dass der IQOS 2.4 aufgrund der nicht vorhandenen Doppelten Vibration eine sogar noch bessere Akkulaufzeit hat. Von der Optik hat die IQOS 2.4 doch sowieso schon viele Vorteile. Wozu also noch mehr Vorteil vom Design aufzählen?

  24. Bearded sagt:

    Habe beide Geraete zuhause. Nach dem ich von der zigarette zur iqos gewechselt habe gab es zwischen den sorten keinen unterschied haben alle nach verbrannter pappe geschmeckt…. Nach zwei wochen dauer nutzung konnte ich die heets unterscheiden, Amber war mein favorit. Leider ist mir mein Holder der iqos kaputt gegangen typischer fehler rote leuchte am blinken…. Geraet eingeschickt und gewartet da ich keine lust hatte wieder Zigaretten zu kaufen und diese wieder zu rauchen habe ich mir übergangsweise die glo gekauft. Und siehe da meiner meinung nach besser als die iqos. die bright schmecken gut kick im hals habe ich auch und riechen besser als die heets.

  25. Heike sagt:

    Habe mir heute die glo gekauft. Bis jetzt ganz zufrieden. Bei der Iqos sind mir ständig die Heizstäbe
    während des Reinigen abgebrochen. Das war nervig. Bei der glo ist das besser gelöst.Aber ich war mit Iqos auch zufrieden.

  26. Robert James Perkins sagt:

    Nette aber keine vollwertigen Alternativen, sowohl die GLO als auch die IQOS – ABER sowohl bei GLO als auch bei IQOS ist der Kundenservice mittlerweile unter aller Kanone, sowohl bei Rücksendung der Probe Aktionen also auch die Zusendung von Probe Stick bei Teilnahme an Umfragen. Einfach unterirdisch und da rauch ich lieber normale Zigaretten weiter da weiß ich was ich hab und muss ich mich nicht irgendwelchen Callcenter Leuten rum diskutieren um das zu bekommen was marketing technisch vollmundig versprochen wurde…

  27. Elke Doczyck sagt:

    Mir persönlich gefallen die Aromen des GLO sehr gut, bei IQOS stört das fummelige entfernen der Reste, was mir nur mit einer geeigneten Pinzette gelingt.

  28. Daniela Bröhl sagt:

    Bin nicht überzeugt. Habe alle Sorten ausprobiert und es ist ein sehr komischer Geschmack egal ob mit Klick oder ohne. Habe das Gerät sofort wieder zurück geschickt.

  29. Daniel Hagedorn sagt:

    Ja wenn du nicht heiskleber sticks rein steckst.lol spass nein es wird immer so schmecken wie am ersten Tag aber vielleicht liegt ein technischer Fehler vor oder man hat eine sorte die so schmeckt. Probiere eine andere Sorte.

  30. Dialogmonster sagt:

    Habe die Glo mit „Tobacco Bright“ und „Coral Switch“ probiert.
    Beides schmeckt unglaublich widerlich. Als würde man an einem alten, toten Fuß lutschen.

  31. Kerstin Ernst sagt:

    Hallo,
    Ich habe mir vor 2 Tagen Glo zugelegt. Was ich festgestellt habe ist, ich kann nicht auf Lunge rauchen. Bekomme sofort Hustenanfälle und verstehe nicht warum. Hätte da jemand nen Tip für mich, was ich ändern kann oder was ich falsch mache?

  32. Doro L. sagt:

    In meinem Zeitungsladen bei einer Promoterin testete ich Glo, nachdem ich IQOS für 14 Tage getestet habe und mir der Geschmack der Heets vorkam, als hätte ich lediglich ein Tabakblatt auf der Zunge. Ich rauchte (bis 03/2021) 40 Jahre lang (1 Schachtel Davidoff Classic pro Tag). Nach einer Rauchentwöhnungstherapie bei prodopa rauchte ich zunächst für 2 Monate gar nicht, aber mir fiel es sehr schwer und den Aschenbecher rauchender Freundinnen ließ ich daher in meiner Küche 3 Wochen stehen (Schon krank, oder?).
    Nun zur GLO:
    Ich testete die Neo Sticks von Glo in den Sorten Tobacco dark, Tobacco bright, Red und Brilliant Switch. Bei der Promoterin kostete das Gerät ca. 20 € und nach Registrierung erhielt ich 4 Schachteln Neo-Sticks per Post dazu. Mittlerweile habe ich mir für ca. 30 € ein 2.Gerät inkl. 4 Schachteln Neo gekauft.
    Positiv finde ich:
    – die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen/ Stärken
    – die leichte Reinigung
    – den, bei einer Zigarette, ähnlichen „Lungenflash“
    – die gute Rauchentwicklung ohne Gestank in Atem, Kleidung oder Wohnung
    – die Haptik des Gerätes
    – den Preis für Gerät und Sticks
    – die leichte Reinigung
    – die schnelle Aufladung
    Punktabzug:
    – Metall im Stick/ das Alu an der Innenwand des Sticks (viel Müll)
    – nur 4 Minuten Rauchzeit (ich rauchte eine Zigarette in ca. 7 Min.)
    Tipps:
    Wenn der Filter zu heiß wird, einfach einmal kurz in den Filter pusten.
    Wenn der Stick doch einmal abbricht, kann man ihn von hinten mit dem mitgelieferten Reinigungsbürstchen herausdrücken.
    Es gibt keinen Mentholgeschmack, sodass ich mir Flavour Pops mint und menthol im Internet bestellt habe. Somit kann ich in den Filter ein Minzkügelchen einsetzen und habe einen Menthol Switch nach Bedarf.

  33. Doro L. sagt:

    Hallo Kerstin,
    eine Freundin ‚raucht‘ Iqos, sie probierte meine Glo und meinte, sie müsse mehr an ihrem Heet ziehen und somit hatte sie das gleiche Problem. Ich anfangs auch. Vielleicht versuchst Du es mal, nicht zu stark zu ziehen und einen leichteren Stick zu nehmen z.B. Tobacco Bright, Gold oder die Brilliant Switch, ohne das Kügelchen zu drücken.

  34. Michael sagt:

    Ich habe beide getestet und am Ende beide behalten. Hat beides Vor- und Nachteile.

    Geschmacklich finde ich die Neo-Sticks meist besser, gerade die reinen Tabak-Sorten. Bei Gold stört mich ehrlich gesagt der Süßkram am Filter. Dennoch hat auch der IQOS Vorteile. Es macht mir einfach Spass, den zu benutzen. Mit den Heets habe ich wenig Probleme (vorher kurz rollen, den Holder erst einschalten und nach ca. 5 Sekunden erst den Heet rein schieben). Bisher ist auch noch nichts abgebrochen, aber ich benutze das Teil auch nicht hardcore sondern vielleicht für ca. 40 Heets pro Woche.

    Auf Zigaretten habe ich seitdem keine „Lust“ mehr. Hin und wieder rauche ich eine, um nach der Hälfte festzustellen: So doll ist es auch nicht. Ich rauche allerdings gelegentlich auch mal eine Zigarre oder Pfeife – und das (wieder) mit mehr Genuss, seit ich von den Zigaretten weg bin.

    Meine Pro/Contra Liste sieht so aus:

    IQOS:
    + Holder Design
    + bis 6 Minuten Nutzung
    + Haptik
    – ohne Lader ist der Holder nach 2x tot
    – Heets sind teurer als die Neos
    – Anschaffungskosten sind m.E. überzogen
    – immer etwas Sorge um das Heizblättchen

    glo:
    + günstiger Preis von Holder und Sticks
    + Geschmack (meist) etwas besser
    + Akku im Gerät (da man bei IQOS unterwegs eh beides braucht: Größenvorteil)
    + scheint mir robuster als IQOS
    – kein stylischer kleiner Holder

    Interessant ist, dass meines Wissens derzeit mehr Geschmacksrichtungen für glo zu haben sind. Das war ja anfangs in D ein Contra-Argument, als es nur 3 (?) Varianten gab. So schnell kann’s gehen und das System ist inzwischen m.E. „rund“.

  35. Bastian sagt:

    Nach ca 4 Jahren normalem Rauchen bin ich Anfang des Jahres auf IQOS umgestiegen und muss sagen… bahh der Geschmack war im ersten Eindruck „reudig“. Aber ich wollte dem ganzen eine Chance geben. Nach ca 1 Woche war das ganze aber auch schon aus! Man gewöhnt sich an den Geschmack. Also an alle die hier Schreiben das es wie Scheiße schmeckt… gebt dem ganzen eine Chance und probiert es 1-2 Wochen ;). Bei mir war es sogar so das nach ich IQOS keine normale Zigarette rauchen konnte! Ich habe mich durch alle Sorten der Heets durchprobiert und bin dann letztendlich bei der Amber Selection geblieben. Ich war sehr begeistert von IQOS und habe es auch vielen Freunden empfohlen. Nun habe ich meine IQOS 3 Duo seid ca 6 Monaten im Gebrauch und … nunja… Ich bin schwer Enttäuscht von der Langlebigkeit des Gerätes. Ich muss dazu sagen das ich nie das Problem hatte das mit das Heizblatt abgebrochen ist. Auch muss man dazu sagen das man im allgemeinen ein Gefühl für die IQOS entwickeln muss da man das nicht wie eine Zigarette rauchen kann. Leider hat meine IQOS aktuell viele Technische Fehler darunter zählen zb. Holder wird nicht Geladen, Holder oder Charger müssen mehrfach resetet werden bevor sie wieder Funktionieren, Akku hällt nur noch für ca 15 Heets. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden mir eine Glow zu holen, da diese in unserem Nachbarland 12 Euronen kostet.

    Erster Eindruck ist sehr Positiv, Geschmacklich ist es ähnlich wie bei den Heets ( Neo Sticks ohne Click) und die Akkulaufzeit hält bei mir auch für eine Schachtel. Aber was mich am meisten beeindruckt hat… ist die Reinigung, denn bei der IQOS war dies wirklich ätzend da man 1. sich regelmäßig Reinigungsutensilien kaufen muss 2. Wenn man nicht regelmäßig das „Öl“ säubert, sich Verkrustungen am Heizblatt bilden (Diese bekommt man am besten mit einer Pinzette weg).

    Bin mal gespannt wie sich das mit der Glow in den nächsten Monaten verhält.

    Optik und Geschmack sind definitiv Subjektive Meinungen. Für mein empfinden (Bieten beide Anbieter ja an) sollte man beide Geräte Gratis testen und sich dann für eins Entscheiden oder eben beide xD

    Schönen Abend noch

  36. Angie Grottkowski sagt:

    Die Glo an sich ist sehr gut ABER die Neo Zigaretten sind fragwürdig. Erstens werden sie teils zu heiß und zweitens sind ganz oft keine Klick-Möglichkeiten vorhanden weil eben das Kügelchen fehlt. Das habe ich ganz oft und es ärgert mich.

  37. Georg sagt:

    Ich habe Iqos jetzt knapp 7 Monate geraucht.
    Anfangs war ich sehr begeistert von dem Ding. Mittlerweile geht meine zweite Ladung nach 20 Sekunden aus, wahrscheinlich ist der Akku defekt. Außerdem muss ich sagen, dass ich ständig mit mindestens 3 HEETS aus einer Schachtel Probleme hatte. Die waren meist unbrauchbar, es kam kein Rauch raus und sie waren viel zu fest gestopft. Einen stark verbrannten Geschmack und Geruch habe ich auch ab und an feststellen können.
    Trotz regelmäßiger Reinigung lassen sich die HEETS nur noch zu 1/3 reinschieben.
    Vom Nikotin oder irgendeine Befriedigung hab ich auch nie gemerkt. Rausgeschmissenes Geld meiner Meinung nach. HEETS kosten jetzt auch noch 6,50€, statt 6€.

    Hab gestern zufällig ein GLO Gerät geschenkt bekommen, finde die zwar geschmacklich sch**. Aber mal schauen…

  38. Gaby Taube sagt:

    Ich hab mir vor 3 Tagen eine glo gekauft aber der Geschmack ist ja fürchterlich . Und ehe dampf kommt ? Ich weiß nicht ? Mach ich was falsch?

  39. alchimus sagt:

    Deine Erfahrungen mit IQuos kann ich bestätigen. Geräte halten im Schnitt ein halbes Jahr durch, dann gehen die Fehler los. Die Ausfallquote bei den Heets hat sich nach der Preissteigerung verbessert. Den merkwürdigen Geruch in geschlossenen Räumen beim Aufheizen toleriert man auch irgendwann.

  40. Peter sagt:

    Bin mit IQOS absolut zufrieden und rauche nur noch gelegentlich eine Zigarette, obwohl ich noch immer welche auf Reserve habe. Klingt vielleicht unglaubwürdig, aber zunehmend ekelt mich vor normalen Zigaretten, und das, obwohl ich seit gut 30 Jahren geraucht habe. Nach anfänglichem Probieren habe ich nun auch meine Sorte gefunden, nämlich SIENNA Selection, ist aber sicher Geschmacksache. Leider rauche ich jetzt mehr als je zuvor. Vom ursprünglichen Plan, über IQOS mit dem Rauchen aufzuhören, bin ich weiter weg als je zuvor.

  41. Neomer sagt:

    habe nach 26 Jahren Zigaretten rauchen zuerst mit GLO angefangen, einen IQOS später als test 4 Wochen gehabt (zurückgegeben) vorallem da ich in Polen, 2 Stück der in Deutschland nicht erhältlichen, Solid 2 (für Heats) gekauft.
    Ein Fazit, ich rauche zwar beide wild gemischt, finde jedoch geschmacklich die Neo-Sticks (GLO) signifikant besser als die Heats (IQOS).
    Und da hier wegen der Gesundheit so komisches Zeug gesagt wurde, prinzipiell erschließt sich doch von alleine das ein Produkt mit Teer (normale Zigaretten) keinesfalls gleichwertig mit den beiden Teerfreien Varianten sein kann! Als starker Raucher hatte ich vor dem umstieg Atemprobleme, im Form von kurzatmigkeit, bekommen. Zwei Wochen nach umstieg auf Glo waren diese verschwunden, damit hab ich für mich einen klaren Beweis das diese Varianten des dampfens besser ist als Zigaretten zu rauchen. Ich sage nicht das die Neo-Sticks oder Heats gesundheitlich unbedenklich sind, aber definitiv besser als Zigaretten.

  42. VK sagt:

    Also so ganz verstehe ich den Test nicht. Iqos konnte keine einzige Kategorie für sich entscheiden, höchstens Unentschieden, ist aber der Gesamtsieger laut Test? Naja also als wirkliche Alternative zum Rauchen kommt für mich nur noch Glo in Frage, da Iqos einfach viel zu schwach ist und eine „Session“ viel zu kurz ist. Ist aber natürlich nur mein persönliches Empfinden.

Kommentar verfassen