Zigarettenpreise in allen EU-Ländern


Dieser Artikel befasst sich mit den Zigarettenpreisen in den einzelnen EU-Ländern (Stand 2021). Die Länder sind alphabetisch geordnet, die Zigarettenpreise werden anhand einer Schachtel der Marke Marlboro erfasst. Die jeweiligen Landeswährungen wurden in Euro umgerechnet. Zusätzlich analysiert der Artikel die am meisten gerauchten Marken in den einzelnen EU-Ländern.

Bevor es los geht: Jetzt Gratis West Zigaretten sichern! Einfach aufs Bild klicken, kostenfrei Registrieren und Gratis West nachhause zuschicken lassen.

Gratis-West-Zigaretten
Gratis-JPS-Zigaretten-Anfordern

Albanien zählt zu den Ländern mit den noch günstigeren Preisen. Eine Schachtel Marlboro kostet umgerechnet nur 2,57 Euro. Zu den am meisten gerauchten Marken in Albanien zählen Marlboro, Camel, Lucky Strike, West und L & M. 40% der Bevölkerung raucht regelmäßig in Albanien. Marlboro, Camel und Lucky Strike haben einen gewissen Statuswert, L&M und Memphis sind bei der Masse sehr beliebt.

Andorra liegt mit 4.00 Euro im mittleren Preisbereich. Eines der letzten Raucherparadiese in Europa, hier darf noch in Restaurants, Clubs und Cafés geraucht werden. Jedoch steigen auch hier jedes Jahr die Preise Signifikant. Derzeit beträgt die Raucherquote bei 52% in Andorra.

Belgien zählt mit 6.20 Euro schon zu den teureren Ländern. Hier darf seit Januar 2021 nicht mehr im Auto geraucht werden. Mademoiselle und Belga sind weit verbreitet. L&M sind nicht zuletzt wegen des Preises sehr beliebt. Auch aufgrund der ganzen Einschränkungen herrscht eine Raucherquote von nur 19% in Belgien.

In Bosnien-Herzegowina kostet eine Schachtel Marlboro rund 2,80 Euro. 44% aller Erwachsenen sind Raucher. Marshall und Drina sind beliebte Marken.

Bulgarien liegt mit 2,70 Euro im günstigen Bereich. 50% der Bulgaren zwischen 19 und 64 Jahren sind Raucher. An öffentlichen Orten wie Restaurants und Cafés wurde jetzt ein strenges Rauchverbot erteilt.

Auch Dänemark zählt mit etwa 5,97 Euro zu den Ländern mit teureren Zigarettenpreisen. Hier herrscht strenges Rauchverbot, sogar am Arbeitsplatz. Allerdings gibt es zahlreiche Ausnahmen: Kneipen und Cafés mit weniger als 40qm dürfen Aschenbecher aufstellen. Restaurants dürfen Raucherzonen ausweisen und in Ein-Mann-Büros darf auch noch weiter geraucht werden.

In Deutschland kostet eine Schachtel Marlboro 7,00 Euro. Hier rauchen ca. 24 Prozent der Erwachsenen. Strenge Regeln gelten in öffentlichen Räumen, Restaurants, Cafés, Bars und Clubs. Bei Jugendlichen ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Die Lieblingszigarette der Deutschen ist nach wie vor Marlboro.

Estland liegt mit 4.50 Euro im mittleren Preisbereich. Die Raucherquote in Estland beträgt bei Männern 31,4% und bei Frauen 15,5% . In öffentlichen Räumen und Restaurants besteht striktes Rauchverbot. Gaststätten dürfen allerdings Raucherzonen haben, wenn diese baulich von den anderen Räumen getrennt und mit einer Lüftungsanlage versehen sind.

In Finnland bekommen Sie eine Zigarettenschachtel Marlboro für hohe 9,90 Euro. Ca. 20% der finnischen Bevölkerung sind Raucher. Allerdings lautet der Plan der finnischen Regierung, bis 2030 komplett rauchfrei zu werden. Als Beispiel für die Ernsthaftigkeit des Vorhabens dient das Rauchverbot auf dem eigenen Balkon.

Frankreich liegt bereits im Spitzenbereich. Dort legen Sie bereits 10,00 Euro für eine Schachtel Marlboro auf den Tisch. In Frankreich erfreuen sich neben den international bekannten Marken auch französische Marken großer Beliebtheit, darunter: Gauloises und Gitanes. Ein umfassendes Rauchverbot im öffentlichen Bereich und der Gastronomie ist auch in Frankreich in Kraft. Zudem hat Frankreich mit 10 EUR für eine Schachtel Marlboro mit die höchsten europäischen Zigarettenpreise. Beliebt sind die einheimischen Zigarettenmarken mit schwarzem Tabak wie Gitanes oder Gauloises. Frankreich hat immer noch eine Raucherquote von ca. 36%

Griechenland hat im Gegensatz dazu noch smarte Preise mit 4,50 pro Schachtel. Neben den international bekannten Marken finden griechische Zigaretten großen Anklang, beispielsweise George Karelias and Sons, Royal, Rex, Wellington, American Legend, Leader und Omé. Hier hält sich auch noch eine hohe Raucherquote von ca. 37% der Bevölkerung. Diese Anzahl ist allerdings rückläufig und die Regierung plant, Anti-Rauch-Gesetze noch strikter durchzusetzen. Royal, Wellington, Rex, Winston und Camel zählen zu den beliebtesten Zigaretten in Griechenland.

Auch in Irland kurbeln sich die Preise immer weiter nach oben, dort kosten Zigaretten bereits zwischen 12-15 Euro und der Tabak liegt zwischen 15 und 25 Euro für 50 gramm.

Island verkauft eine Schachtel Marlboro für nur 3,70 Euro. Irland hat eine Raucherquote von ca. 19% und die Bemühungen, diese weiter zu senken, nehmen weiter zu Die Raucherquote in Island beträgt nur noch ca. 8%,, das Rauchen an öffentlichen Orten und in Restaurants, Cafés etc. ist verboten.

Italien bietet Preise von 6,00 Euro pro Schachtel und bewegt sich somit schon an der Grenze zum oberen Preisbereich. In Italien wird zwar noch geraucht, aber hat die Zigarette ihre Symbolkraft von früher eindeutig verloren. Italien hat eine Raucherquote von 23%, die Raucher haben in den vergangenen Jahren stark abgenommen. In den Innenräumen von Lokalen darf nicht geraucht werden. Italien plant eine Ausweitung des Rauchverbots in öffentlichen Räumen. In Mailand darf man in Parks oder an Haltestellen nur noch mit 10 Metern Abstand zu anderen rauchen.

Absolut angenehme Preise für Raucher finden sich in Kasachstan mit nur 1,18 Euro für eine Packung Marlboro. In Kasachstan beträgt die Raucherquote bei Männern 43% und bei Frauen 9%. Die Regierung plant auch hier, gegen die Raucher vorzugehen.

Auch im Kosovo sind die Preise noch fast geschenkt mit nur 1,65 Euro.

Kroatien bewegt sich mit 3.76 Euro im mittleren Preisbereich. In Kroatien gilt in öffentlichen Räumen und Hotelzimmern Rauchverbot. Die Raucherquote liegt bei 36%

Auch Lettland ist im mittleren Preisfeld angesiedelt, eine Schachtel Marlboro kostet dort 4,00 Euro. In Lettland ist das Rauchen in öffentlichen Räumen, Restaurants, Cafés und Bars verboten. Ebenso ist das Rauchen in der Nähe von Minderjährigen verboten, im Freien muss ein Abstand von 10 Metern zu öffentlichen Gebäuden gehalten werden. Die Raucherquote liegt bei 32%

Lichtenstein zählt mit 7,50 Euro bereits zu den Ländern mit teuren Zigarettenpreisen. In Liechtenstein ist das Rauchen in Einraum-Gaststätten erlaubt, sofern der Betreiber die entsprechende Bewilligung hat. In größeren Gastronomiebetrieben ist die Einrichtung eines Raucherraums gestattet.

Litauen bewegt sich mit 3,95 Euro im moderaten Preisbereich. In Litauen haben es Raucher schwer. Die Bewohner von Mehrfamilienhäusern dürfen auch auf dem Balkon nicht mehr rauchen, wenn sich mindestens ein Nachbar davon gestört fühlt. Auch in Straßencafés und überdachten Bushaltestellen, sowie auf Kinderspielplätzen darf nicht mehr geraucht werden. Hiervon betroffen ist der Raucheranteil von 28% der Litauer.

Luxemburg befindet sich mit 5,30 Euro pro Packung bereits an der Grenze zu den teuren Zigarettenpreisen. Luxemburg gehört zu den wenigen Ländern, in denen der Anteil der Raucher steigt. Bei den Frauen stieg der Anteil der Raucher in einem Jahr um 5% bei den Männern um 6%. Die Gesetze sind strenger als in Deutschland, hier darf beispielsweise im Auto nicht geraucht werden, wenn Kinder unter 12 Jahren im Wagen sitzen.

Auch Malta liegt mit 5,31 Euro in diesem Grenzbereich. Malta: bei einer Raucherquote von ca. 20% darf nur im Freien und auf dem Balkon geraucht werden.

In Monaco herrschen mit 3,30 Euro noch moderatere Preise. In Monaco ist das Rauchen noch erlaubt, allerdings gilt es als unanständig, beim Essen zu rauchen.

Auch Montenegro ist in dieser Kategorie einzuordnen und kann sich mit 3,25 Euro sehen lassen. In Montenegro liegt der Raucheranteil bei ca. 35%, In öffentlichen Innenräumen und Hotelzimmern darf nicht geraucht werden.

In den Niederlanden müssen Sie bereits tief in die Tasche greifen. Sie bezahlen für eine Packung Marlboro bereits 7,80 Euro. Eine Raucherqote von 12% haben die Niederlande. Hier darf in öffentlichen Räumen, Restaurants und Cafés nicht geraucht werden. Hotelzimmer sind meistens noch als Raucher- und Nichtraucherzimmer buchbar. Die Zigaretten werden nur noch in Einheitsschachteln mit vorgeschriebener Beschriftung angeboten.

In Mazedonien ist eine Packung Marlboro mit 2,20 Euro noch gut leistbar. In Nordmazedonien ist das Rauchen zwar in öffentlichen Gebäuden und Restaurants verboten. Dieses Verbot wird allerdings immer weniger durchgesetzt, bei einem Raucheranteil von 50% der Bevölkerung wohl nachvollziehba

Den absoluten Spitzenwert erreicht Norwegen mit satten 16 Euro pro Schachtel. Norwegen ist das europäische Land mit den teuersten Zigaretten und einem sehr geringen Anteil an Rauchern. Es sind ca. 9%. Hier gelten auch umfangreiche Rauchverbote. Wer rauchen will, muss vor die Tür.

Polen gehört seit jeher, zum festen Bezugsland was Zigaretten in Deutschland angeht. Hier findet sich eine Zigarettenpackung Marlboro in etwa umgerechnet für 3,50 Euro wieder. 26% der Polen sind Raucher. Diese dürfen in öffentlichen Räumen zwar nicht rauchen, in Gaststätten mit abgetrennten Raucherräumen hingegen schon.

Österreich bewegt sich mit 5,30 Euro im mittleren Preisbereich. In Österreich gilt ein umfassendes Rauchverbot in der Gastronomie und in öffentlichen Räumen. Im Auto darf nicht geraucht werden, wenn eine Person unter 18 Jahren darin sitzt.

Portugal zählt zu den Ländern, die noch leistbar, aber nicht mehr günstig sind. Eine Packung Marlboro kostet dort bereits 4,60 Euro. In Portugal werden die Auflagen für Raucher immer strenger. So darf zwar noch in einigen Lokalen geraucht werden, die Betreiber müssen aber enorme Investitionen tätigen, weshalb man schon von einem Verbot durch die Hintertüre spricht.

Auch Rumänien liegt mit 4,76 Euro in diesem Preisbereich. 33% der Rumänen sind Raucher, die Verbote in Gaststätten, öffentlichen Räumen und Taxis werden aber nicht immer geachtet. In Russland sind über 50% der Männer und 15% der Frauen aktive Raucher. Allerdings wird hier auch ein Regierungsprogramm verfolgt, welches das Rauchen Schritt für Schritt unattraktiver macht. In Restaurants ist das Rauchen bereits jetzt tabu.

In Russland können Sie Genuss ohne Finanzielle Reue betreiben, Sie bezahlen dort für eine Packung Marlboro zwischen 1,60 – 2,60 Euro.

Günstige Preise mit nur 2,00 Euro pro Schachtel finden sich dagegen in San Marino. In San Marino gelten dieselben Regeln wie in Italien.

Auch Schweden zählt mit 6,38 Euro zu den Ländern mit teuren Zigarettenpreisen. Schweden hat zwar bereits eine äußerst niedrige Raucherquote von 9%, weitet aber seine Restriktionen noch weiter aus. Es darf auch nicht vor dem Restaurant geraucht werden. Bis 2025 möchte Schweden rauchfrei sein.

Serbien dagegen bietet noch angenehme Preise von nur 2,80 Euro. Hier wird noch hemmungslos geraucht. In Restaurants und Cafés gibt es zwar manchmal Nichtrauchertische, doch diese haben eher eine Alibifunktion, da nicht von den Rauchertischen getrennt.

Die Slowakei bewegt sich mit 3,95 Euro pro Schachtel im mittleren Preisbereich. Rauchen in der Slowakei ist, wie in den meisten europäischen Ländern in öffentlichen Räumen verboten. Restaurants dürfen allerdings separate Raucherbereiche haben.

In Slowenien bekommen Sie eine Schachtel Marlboro für etwa 4,80 Euro. In Slowenien ist das Rauchen ebenfalls in allen öffentlichen Räumen untersagt. Dazu zählen auch Bars, Cafés und Restaurants.

Spanien zählt zu den Ländern im mittleren Preisfeld, mit 4,00 Euro pro Packung. Spanien gilt als erstes Land, in dem das Rauchen auch im Freien verboten wurde. Wenn kein Mindestabstand von 2 Metern gewährleistet werden kann, ist das Rauchen untersagt. Begründet wurde dies unter anderem mit Corona-Maßnahmen. Fortuna heißt die meistverkaufte einheimische Zigarettenmarke mit blondem Tabak.

Das Gleiche gilt für Tschechien mit 4,00 Euro. In Tschechien werden neben den internationalen Marken Petra und Sparta geraucht. Auch in Tschechien ist ein umfangreiches Rauchverbot für öffentliche Räume und gastronomische Einrichtungen in Kraft.

Die Türkei bietet vergleichsweise noch günstige Preise mit nur 2,69 Euro. Vorzugsweise werden Marlboro, Lucky Strike und L & M geraucht. In der Türkei ist ebenfalls ein Rauchverbot auf öffentlichen Plätzen, wohl gemerkt auch im Freien erlassen worden, um die Corona-Pandemie einzudämmen.

In der Ukraine müssen Sie bereits rund 2,50 Euro pro Packung Marlboro hinlegen. Die Ukraine ist ein Land mit nach wie vor günstigen Zigaretten und einem Anteil an Rauchern von 22% der über 12-Jährigen. In gastronomischen und öffentlichen Einrichtungen herrscht Rauchverbot.

Ungarn zählt schon zu den hochpreisigen Ländern mit leistbaren 5,20 Euro pro Packung. In Ungarn raucht man gerne Marlboro, LD, Benson & Hedges und Camel. In Ungarn kennt man ähnliche Einschränkungen beim Rauchen wie in Deutschland

Im Vatikanstaat bekommen Sie eine Schachtel Marlboro bereits um 3,70 Euro.

Im Vereinigten Königreich müssen Sie wiederum tief in die Tasche greifen. Eine Packung Marlboro kostet Sie dort bereits 12,23 Euro. Im Vereinigten Königreich gibt es eine Raucherquote von ca. 15%. Diese dürfen in öffentlichen Einrichtungen und Bars, Cafés und Restaurants nicht mehr rauchen. Im Auto gilt ein Rauchverbot, wenn Kinder mitfahren.

Weißrussland hat dagegen noch moderate Preise mit nur 3,50 Euro. In Weißrussland gibt es einen hohen Anteil an Rauchern von caa 40% bei Männern. Es gibt überall, auch in der Gastronomie, ausgewiesene Räume für Raucher.

In der Schweiz, kostet eine Schachtel Marlboro nur 8,00 Euro. In der Schweiz ist das Rauchen ebenfalls stark reglementiert. Die Lieblingsmarken sind Marlboro und Parisienne.

Zusammenfassend lässt sich sagen dass folgende Länder im Vergleich die günstigeren Zigarettenpreise aufweisen: In Kasachstan, Kosovo, San Marino und Mazedonien bewegen sich die Preise für eine Schachtel Marlboro noch unter 2,30 Euro. Die Länder mit den absoluten Spitzenpreisen hingegen sind England, Frankreich und ganz oben auf der Pyramide Norwegen mit 16,00 Euro pro Packung.

26 Idee über “Zigarettenpreise in allen EU-Ländern

  1. Henry Michael sagt:

    Diese Seite ist schon sehr hilfreich. Immer wenn wir im Frühjahr aus Deutschland zur Cote a sur in Urlaub gefahren sind, haben wir auf der Hinfahrt
    (und Rückfahrt) in Luxemburg getankt, Benzin und Zigaretten. ☺
    Mind. jedes zweite Mal haben wir ein Abstecher nach Monaco gemacht. Hätte sich wohl noch mehr gelohnt. Oder gibt es da Einfuhr Beschränkungen:
    Deutschland – Frankreich – Monaco – Frankreich – Deutschland? Vielleich hat ja jemand den Durchblick.

    Eine Frage hätte ich noch. Beim Preisvergleich (eine Packung Marlboro) geht ihr da von 20 Stück je Packung = 200 St. eine Stange, aus?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    VG Mex

  2. Bilek, Ingo sagt:

    „Günstige Preise mit nur 2,00 Euro pro Schachtel finden sich dagegen in San Marino.“ Falsche Info!!!! Die Schachtel Zigaretten kostet etwas weniger als in Italien, aber trotzdem 4,50€. Diese Falschinfo hat mich 4 Std. Strandausfall gekostet.

  3. Markus sagt:

    Aber in Russland kosten die Zigaretten ca. 2€.. das stimmt nicht wie das oben geschrieben ist.. und in den Niederlande ist Tabak zum drehen beispielsweise günstiger als in Deutschland.
    Fährt der Verfasser des Textes eigentlich auch in die Länder oder beschafft er sich die Infos aus dem Netz?

  4. TONY sagt:

    Vielen Dank für den guten Überblick der Preise für Zigaretten
    Man merkt eine Reise nach Polen lohnt sich preislich nicht.
    Fahtkosten und so weiter…

  5. Harald sagt:

    Also, um es gleich auf den Punkt zu bringen,
    Diesel 1,55 €
    Super 1,45 €
    Zigarretten 200 Stück 28,00 €
    Ich bin kein Raucher aber allein wegen dem tanken und dem Einkauf der Lebensmitter habe ich am Ende des Monats noch einiges am Geld übrig. Nicht wie hier, Geld ist alle aber noch viel Monat übrig

  6. TONY sagt:

    Vielen Dank auch fuer die Zigarettenpreise in Polen.
    Weiss jemand was die Iqos Heets in Polen Kosten?
    Sinnvolle Website finde ich klasse so ein Monitoring

  7. Jerry sagt:

    Ich habe noch nie was von einer Zigaretten-marke namens Marshall in Bosnien gehört. Drina gold, Lucky Strike, West silver und die billigsten Rothmans oder Chesterfield werden geraucht. 1 king size packung a 20 stück kostet von 2,40 bis 3,40euro.

  8. KickerPlayer01 sagt:

    DK: im Seven Eleven kosten 200 Stück 400 DKK (Feb 2022), sind aber eingeschlossen (keine Präsentation nach außen)
    S: Seven Eleven/Presseshop 200 Stück für 400 SEK (Nov 2021)
    Auf einer Skandinavienfähre habe ich noch keine Heats gesehen (Stena, Scandlines, TT-Line, Hansa Dest.)

  9. Marco Fischer sagt:

    Polen gehört seit jeher, zum festen Bezugsland was Zigaretten in Deutschland angeht. Hier findet sich eine Zigarettenpackung Marlboro in etwa umgerechnet für 3,50 Euro wieder. 26% der Polen sind Raucher. Diese dürfen in öffentlichen Räumen zwar nicht rauchen, in Gaststätten mit abgetrennten Raucherräumen hingegen schon.

Kommentar verfassen