Volumentabak

Man liest immer wieder von ihnen – doch was genau ist eigentlich ein sogenannter „Volumentabak“ ?


Bei einem „Volumentabak“ handelt es sich um einen speziellen Tabak, der für das Stopfen von Zigaretten vorgesehen ist. Das eigentlich besondere ist dabei aber nicht der Tabak selbst, da auch bei Volumentabaken gängige American Blends verwendet werden – sondern vielmehr die Art der Verarbeitung des Tabaks. Eine der markantesten Unterschiede im Vergleich zu herkömmlichen Tabaken finden sich im folgenden:

Volumentabak

  • Volumentabake sind oft gröber geschnitten als andere
  • Sie nehmen vergleichsweise wenig Feuchtigkeit auf
  • Sie werden bei der Verarbeitung einem hohen Druck ausgesetzt (also komprimiert)
  • Beim Verbraucher angekommen können sie sich wieder „entfalten“ – das Volumen steigt
  • Volumentabake sind weitaus ergiebiger (und damit oft günstiger) als herkömmliche Tabake

Alles in allem kann man demnach von einer durchaus gelungenen Erfindung sprechen, die dem Verbraucher zugute kommt. Speziell natürlich, wenn er sich für das Stopfen von Zigaretten entscheidet. Für solche, die klassisch Drehen empfehlen sich dagegen andere Tabake.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen