Virginia-Tabak

Der Virginia-Tabak, oder: ein waschechter Alleskönner

Als eine der wichtigsten und bekanntesten Tabak-Sorten überhaupt wird der sogenannte Virginia-Tabak heute in allen gängigen American Blend-Mischungen verwendet. Auch wenn man sich nicht ganz sicher ist, vermutet man den Ursprung der Nicotiana tabacum (so der Fachbegriff) in Südamerika. Hier ist die bis zu 3 Meter hohe, mit auffälligen Blüten versehene Pflanze auf ganz natürliche Weise entstanden. Im Gegensatz zum Burley-Tabak etwa handelt es sich also nicht um eine künstlich herbeigeführte Kreuzung oder Mutation.

Wie schmeckt ein Virginia-Tabak – und was macht ihn so besonders ?

Das Aroma und der Geschmack von echten Virginia-Tabaken wird im allgemein als süßlich, strohig und Heu-artig beschrieben. Und genau die Eigenschaften machen ihn letztendlich zu einem echten Allrounder. Erstmals in der amerikanischen Kolonie Virginia angebaut (daher stammt auch der Name), gelangte der beliebte Tabak schnell nach England und in den Rest der Welt. Heute wird er an vielen Standorten angebaut, wobei manche nach wie vor auf die USA als angesehenstes Ursprungsland der Virginia-Tabake setzen.

Virginische Tabakpflanze, Foto von Joachim Müllerchen CC BY 2.5

Während es in Bezug auf den Burley-Tabak nur wenige Produkte gibt, die ausschließlich diese Tabak-Sorte verwenden; sieht es beim Virginia-Tabak schon etwas anders aus. Ein gutes Beispiel dafür ist der Golden Virginia Tabak, den wir auch in unserem Webshop führen. Nimmt man sich eine Packung des Tabaks zur Hand, so werden einige Unterschiede (im Vergleich zu anderen Tabak-Sorten) direkt auffallen.

Wie etwa die deutlich hellere („goldene“) Farbe der Fasern. Und auch der Geschmack stellt sich als besonders sanft und geschmeidig heraus. Wir können unseren Kunden daher nur empfehlen, es selbst einmal mit einem puren Virginia-Tabak zu probieren – ob in Form eines guten Zigaretten-Tabaks oder aber in Bezug auf diverse Pfeifen-Tabake wie dem MacBaren Virginia No1.

Fest steht: der Virginia-Tabak ist heute einfach nicht mehr wegzudenken. Denn wenn er schon nicht pur konsumiert wird, so ist er doch ein wesentlicher Bestandteil unzähliger Tabak-Mischungen. In diesen fungiert er als solide Basis, und dient sozusagen als Ausgangspunkt für alle weiteren Zutaten.


Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Tabak zum Drehen oder Stopfen sind, stöbern Sie gerne durch unser großes Sortiment. Mit den ausführlichen Einzel-Beschreibungen können Sie leicht genau den Tabak entdecken, der zu Ihnen passt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen